05/2014 | Beschränkter Wettbewerb

mit BKSP Architekten, Hannover

Ersatzneubau Schulzentrum Südwest

Für die derzeit bestehenden Gebäude des Schulzentrums Südwest sollen Ersatzbauten auf der gleichen Liegenschaft geschaffen werden. Nach Fertigstellung der Neubauten sollen die Bestandsgebäude zurückgebaut werden, sodass eine zwischenzeitliche Verlagerung der Schulen an einen anderen Standort vermieden werden kann.

Die Realschule, das Gymnasium und der Verbindungsbau schaffen entlang von Pommernstrasse und Werkvolkstrasse eine verknüpfte Gebäudefolge, die zusammen mit den Turnhallen eine klare Zonierung von öffentlichen Flächen und schulischen Freiräumen erzeugt. Den Übergang bilden zwei Platzräume mit dem Haupteingang des neuen Schulzentrums.

Durch einen Schirm aus aufgeasteten Bäumen werden die beiden Eingangszonen der Schule erreicht.

Individuelle Aneignungen für Sportspiele werden zwischen den Bäumen, die den Schulhof umgeben und durch die Mehrfachnutzung von Mobiliar und Spielgeräten geschaffen. Sitz und Liege-Inseln flankieren die freien Flächen des Schulhofs. Ein erhöhtes Holzdeck an der Mensaterrasse ist als Open air Bühne für Veranstaltungen beider Schulen nutzbar.

Das Mosaik unterschiedlicher Nutzungsmöglichkeiten verwebt sich untereinander und schafft proportionierte Lern- Erholungs- und Freizeiträume.

DRÖGE + KERCK Landschaftsarchitekten . Podbielskistraße 30 . 30163 Hannover . Tel. 0511/955744-0 . info@dkla.de . IMPRESSUM . DATENSCHUTZ