Das Gelände des Neubaus Krankenhaus Wertheim gliedert sich in unterschiedliche Teilräume. Der Haupteingangsbereich ist als platzartige Fläche zur Vorfahrt und Aufenthalt ausgelegt. Sie erhält einen offenen und kommunikativen Charakter. Die Fläche wird den Seitenbereichen als Terrasse für das eingangsnahe Cafe genutzt. Schmalkronige Bäume fassen den Platz zu den Seiten.

Der südlich des Gebäudes liegende Kurzzeitparkplatz  mit 72 Stellplätzen wird über die Karl-Carstens-Straße erschlossen. Der Wirtschaftshof enthält alle für die Versorgung und Entsorgung des Krankenhauses wichtigen Funktionen und  ist über eine eigene Zufahrt im Bereich der Karl-Carstens-Straße angebunden. Der Besucher- und Mitarbeiterparkplatz im Norden des Krankenhauses verfügt über 191 Stellplätze. Baumpflanzungen zwischen den Stellplätzen sowie ein begrünter Wall als Sicht- und Lärmschutz zur Nachbarbebauung binden diesen in die Umgebung ein.

Die Vorfahrt Liegend Kranke (Notaufnahme) mit dem Hubschrauberlandeplatz wird über zwei Anbindungen an das öffentliche Straßennetz im Westen und Osten erreicht.

Erschließungswege für Fußgänger verbinden alle wichtigen Einrichtungen und Gebäudezugänge. In zwei Innenhöfen, die mit lokalen Gesteinsarten gestaltet wurden, wachsen Felsenbirnen und Kirschbäume.

Der Bau der Freianlagen hat im Frühjahr 2015 begonnen und wurden im Jahr 2016 fertiggestellt.

Vorplatz Haupteingang Pflanzflächen/ Sitzmöglichkeiten ©VOIT Betontechnische Spezialfabrik GmbHFreianlagen Krankenhausneubau WertheimVisualisierung Vorplatz HaupteingangVorplatz Haupteingang Detail Sitzmöglichkeit ©VOIT Betontechnische Spezialfabrik GmbH

DRÖGE + KERCK Landschaftsarchitekten . Podbielskistraße 30 . 30163 Hannover . Tel. 0511/955744-0 . info@dkla.de . IMPRESSUM . DATENSCHUTZ