Neben dem Schulgelände verläuft der Fluss Fuhse. 

Ein Schiff ankert vor der Schule und wird von den Schülern geentert. Das "Achterdeck" aus Holz ist Bühne und großes Sitz- und Liegemöbel, es gibt einen Mastausguck und eine Seilrampe. Sand und ein speziell entwickeltes Verlegeschema der Pflasterung führen Ufer und Wellenbild in den Hof. Im Überschwemmungsbereich wurde ein Kunsttoff- Kleinspielfeld angelegt. 

Der Schulhof der Grund- und Hauptschule Neustadt war geprägt von einer ungegliederten Asphaltfläche und einer Sandfläche mit einigen Spielgeräten. Mit der notwendigen Sanierung wurde das Thema Hochwasserschutz eingebracht. Im Vorgriff auf eine in Zukunft geplante Schutzmauer, die vom Schulhof aus betrachtet zwei Meter hoch werden wird, wurde das "Schiff" modelliert. 

 

 

 

 

 

Das SpielschiffIn der TakelageDetail SchulhofDie große Drehscheibe unter der alten EicheGroßes Kunststofffeld dahinter das Spielschiff als TribüneDetail NatursteinmauerWellenförmiger Farbverlauf im PflasterEingangsbereich

DRÖGE + KERCK Landschaftsarchitekten . Podbielskistraße 30 . 30163 Hannover . Tel. 0511/955744-0 . info@dkla.de . IMPRESSUM . DATENSCHUTZ