05/2012 | Beschränkter Wettbewerb (Bewerbungsverfahren)

mit SHP Ingenieure, Hannover 

Neugestaltung Angoulêmeplatz Hildesheim 

Ziel des Gestaltungskonzeptes ist die Verbesserung der Gestaltqualität und Funktionalität des Bindeglieds Bernwardstraße mit dem Angoulêmeplatz zwischen Bahnhof und Innenstadt.  Die Fassaden aus verschiedenen Entstehungszeiten werden durch ruhige, flächige Beläge verbunden. Die neu gestaltete Bernwardstraße und der Angoulêmeplatz zeichnen sich durch eine klar ablesbare Zonierung für die unterschiedlichen Nutzungen aus. Intarsienförmig schiebt sich der leicht überwölbte Angoulêmeplatz in die ihn tangierenden Straßenräume. Zur Osterstraße bilden die östlich angeordneten Ausstattungselemente des Aufenthaltbereiches eine Raumkante. Der Platz am Almstor wird Straßen übergreifend betrachtet. Im nördlichen, größeren Teil sollen durch Neuordnung der Funktionen an den Platzrändern Aufenthaltszonen entstehen. Der südliche Teil des Almstorplatzes wird weiter geöffnet und leitet als Passage weiter in die Innenstadt. Die Orientierung wird durch deutliche Reduzierung von Sichthindernissen verbessert.

>> mehr lesen

Blick auf den Angoulemeplatz Richtung InnenstadtBlick von der Kaiserstraße zur Bernwardstraße nach NordenStadtbühneAngoulemeplatz SüdseiteAngoulemeplatz mit Brunnen und GastronomieZonierung durch unterschiedliche PflasterformateDetail Sitzelemente und SpielbandBeleuchtungskonzept

DRÖGE + KERCK Landschaftsarchitekten . Podbielskistraße 30 . 30163 Hannover . Tel. 0511/955744-0 . info@dkla.de . IMPRESSUM . DATENSCHUTZ