08/2017 | Städtebaulicher und Gebäudeplanerischer Realisierungswettbewerb nach RPW 2013

Ein 1. Preis

mit Gesamtkonzept Architekten und Zacharias Verkehrsplanungen, Hannover 

Erläuterungstext:
Die Freianlagen und Außenräume – das urbane Grün – bilden den Zusammenhang zwischen den unterschiedlichen Clustern und durchströmen diese in Form von inneren Erschließungswegen, Mikroplätzen und abgegrenzte, privaten Gartenbereichen. 

Die Mitte des gesamten Areals bildet eine über die gewöhnliche Straßenraumbreite hinausgehende, längliche, offene Zone. Die Freifläche, die im Westen die Erschließungsstraße aufnimmt, weitet sich von Nord nach Süd auf und schafft eine Folge unterschiedlicher, öffentlicher Nutzungsmöglichkeiten. Sie bietet auf der westexponierten „Sonnenseite“ Aufenthalt, Spiel und die Vorzone vor der Kita sowie Gewebenutzungen und ist das Wege-Gelenk für die Bewohner, die sich zu Fuß zwischen den Clustern bewegen. Die zentrale Achse wird als eine große Mischfläche verstanden, welche die gewünschte Lebendigkeit des neuen Stadtquartiers fördert. An dieser Stelle soll auch baulich darauf Rücksicht genommen werden und eine KFZ -Verkehrsführung im Sinne der shared space Nutzung integriert werden. Dies spiegelt sich auch in der abgestimmten Materialität von Flächen, der Fahrzeuge und Fußgänger nieder.
Skulpturale Gebrauchsmöbel für den Außenbereich, wie ein großes Holzdeck, Lange Bänke und rasenbegrünte Bodenmodellierung werden durch die sehr verschiedenen Nutzergruppen individuell angeeignet [....].

 >> mehr lesen auf Competitionline

Perspektive "Urbanes Grün" © Gesamtkonzept Architekten / D+K LandschaftsarchitektenEntwurf Lageplan "Urbanes Grün" Hannover Badenstedt © Gesamtkonzept Architekten / D+K LandschaftsarchitektenCluster und gewerbliche Nutzungen/ Schattenstudie März © Gesamtkonzept ArchitektenSchwarzplan © Gesamtkonzept Architekten

DRÖGE + KERCK Landschaftsarchitekten . Podbielskistraße 30 . 30163 Hannover . Tel. 0511/955744-0 . info@dkla.de . IMPRESSUM . DATENSCHUTZ