Die Jugendherberge liegt am nördlichen Rand der Braunschweiger Innenstadt. Direkt angrenzend an das Gelände der Jugendherberge liegen Inselwall und Oker. Die Freianlagen der Jugendherberge gliedern sich in einen durch alten Baumbestand und breiten Wassergraben geprägten grünen Aufenthaltsbereich.

Der Haupteingang, der ein paar Stufen über dem Straßenniveau liegt, bildet sich mit der verkehrsberuhigten platzartigen Fläche des Geiershagen einen vielfältig nutzbaren Begegnungsort. Eine Mischfläche, die zum Aufenthalt aber auch zur Erschießung der zurückliegenden Grundstücksbereiche und des Wirtschaftshofes dient, wird so gemeinsam formuliert. Eine Wegeverbindung als Sichtachse zur Katharinenkirche, zwischen Wendenstraße und den großen Grünflächen des Inselwalls ist hier integriert.

Die Erdgeschossnutzungen des rückwärtigen Riegels orientieren sich mit allen Funktionen zum nördlichen und westlichen Grünbereich und sind vielfältig erschließbar. Dem Speiseraum vorgelagert sind Terrassenebenen, ein zum Wasser führender Steg sowie interne Grün- und Gartenbereiche.

Entwurf Freianlagen© DJH Landesverband Hannover© Architekten drei+© DJH Landesverband Hannover© DJH Landesverband Hannover

DRÖGE + KERCK Landschaftsarchitekten . Podbielskistraße 30 . 30163 Hannover . Tel. 0511/955744-0 . info@dkla.de . IMPRESSUM . DATENSCHUTZ